Schlafzimmer zum Träumen in 4 Schritten

Wir kennen es doch alle: manchmal fühlt man sich in seinem Schlafzimmer einfach nicht mehr so ganz wohl, sehnt sich nach einer Veränderung. Da nur die wenigsten Geldbeutel mehrmals im Jahr eine Komplettsanierung hergeben, habe ich hier 4 kleine Tricks für Dich, die dem wichtigsten Ort in Deinem Zuhause im Handumdrehen einen ganz neuen Look verleihen.

1.Thema für Deko und Farbgebung überlegen:

Im Sommer und Frühling bieten sich helle Farben an. Sie wirken frisch und leicht.

Ein schönes Blassrosa gepaart mit beigefarbenen, grauen und goldenen Accessoires wirkt sehr edel.

-19ebbf6ff49f796de26b9dfb0e682855_w735_h735

Blau, Weiß und natürliche Materialien wie Bast, Weide oder Holz sorgen für einen coolen, maritimen Look.

Im Herbst und Winter kann man sich farblich am fallenden Laub orientieren. Warme Rot- und Brauntöne lassen sich harmonisch kombinieren.

102069629_w

Braun, Orange, ein sattes Rot und schimmernde Gold-Akzente wirken nicht nur herbstlich. Gepaart mit Holz und schweren Stoffen verbreiten sie auch unglaubliche Wärme und Gemütlichkeit.

Diesem Farbschema kann man nun ganz einfach weihnachtliches Flair verleihen. Ein paar Tannenzweige hier, Christbaumkugeln in Rot, Kupfer oder Gold da – fertig!

2. Neue Farbe, neues Glück:

Ikea family life-crop-1                           schlafzimmer_grau_schlicht                        a0d26768f0fe241c059de689d45d7b4d

Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, zum Pinsel zu greifen. Eine alte Farbsünde oder verblichene Flecken durch Bilderrahmen und Co. lassen einen Raum schnell ungepflegt und ungemütlich wirken und wollen überdeckt werden. Außerdem macht es total viel Spaß, durch Tapeten oder Farbe dem Raum eine neue Stimmung zu verpassen. Ein sattes Grau zum Beispiel lässt sich prima mit allen möglichen Farben kombinieren. Auch sanfte Grüntöne oder ein tiefes Blau sorgen für eine beruhigende Stimmung und sind vielfältig kombinierbar. Eine einzelne Wand mit einer gemusterten Tapete zu verkleiden ist auch ein einfacher Trick um etwas Pepp in die Bude zu bringen.

3.  Möbel-Tetris:

Etwas kräftezehrend aber dafür komplett kostenlos ist das Umstellen der Möbel. Manchmal reicht es schon, den Nachttisch etwas zu drehen oder dem Schrank einen neuen Platz zu suchen. Du fragst Dich doch sicher auch schon immer, ob das Bett vor dem Fenster nicht doch schöner aussehen würde, stimmt’s?

4. Deko und Licht:

Tatsächlich sind es manchmal die kleinen Dinge, die den großen Unterschied machen.

tumblr_my6eyqMnUC1rrww6yo1_1280

Das Bett oder andere Sitzgelegenheiten wirken viel einladender, wenn sie mit verschiedenen Kissen und kuscheligen Decken bestückt sind.

1446768223284eb047479d6530114b38

Verschiedene Bilderrahmen an den Wänden wirken interessant und verleihen Deinem Zuhause Charakter.

7b24fda40cd9e34fe6abc037a580b09e

Schöne Zimmerpflanzen hauchen jedem Raum Leben ein (lese hierzu auch: Zimmerpflanzen for Dummies).

Und auch die Redewendung, etwas „ins rechte Licht zu rücken“ ist ein guter Leitfaden.

4d2f4a69bfa7933edd2f7078b86e7fa7                   Leuchtend-Grau-Trend-Glühbirnen-bodyandfou-1                 64502f998156fde1594e677b799d19df

Du kannst mit warmem und kaltem Licht experimentieren, bunte LEDs oder schöne Lichterketten einsetzen. Auf diesem Weg lassen sich unschöne Ecken im Schatten verstecken und besonders schöne highlighten. 

Ob Du nun den Trends folgst oder Dich komplett von Deinem Geschmack leiten lässt, ist natürlich ganz Dir überlassen. Das Wichtigste ist schließlich, dass Du Dich in Deinem Zuhause wohl fühlst. Ganz viele Wohlfühl-Produkte findest Du übrigens bei uns im Shop. Schau doch mal vorbei! 🙂

Nele

Nele

Nele lebt in Hamburg und mag ihre Wohnaccessoires wie das Hamburger Wetter: grau. Ein Einrichtungsgeschäft ohne neue Bettwäsche zu verlassen, ist für sie ein Ding der Unmöglichkeit. Bei pinkmilk ist Nele vor Allem für das Einstellen neuer Produkte in den Onlineshop zuständig und daher Trend-technisch immer auf dem neusten Stand.

Kommentieren